N E W S

2. Platz Ironman Barcelona

Nach 2,5 Jahren Ironman-Abstinz freute ich mich wahnsinnig, endlich mal wieder ein Rennen über die volle Distanz in Angriff nehmen zu können. Aufgrund von Hurrikan Irma kam es zu einer komplizierten und langen Rückreise aus Amerika, was zur Folge hatte, dass ich mich länger erholen musste als üblich. Es waren dennoch noch 2 Wochen bis zu meinem letzten Wettkampf in dieser…

12. Platz Weltmeisterschaft

Als einzige österreichische Profi-Dame gelang mir die diesjährige Qualifikation für die Ironman 70.3 Weltmeisterschaft. Und am 9. September war es dann soweit: die weltbesten Triathletinnen standen in Chattanooga/Tennessee (USA)  gemeinsam am Start.  Meine Vorbereitungen auf das Rennen verliefen bis 10 Tage vor dem Wettkampf ideal. Endlich konnte ich mal verletzungsfrei trainieren und mich auf meine zwei abschließenden Rennen der Saison…

Hattrick beim Ironman 70.3 Gdynia/Polen

Mein Erfolgslauf ging weiter: Nach den Siegen in Pescara und Jönköping konnte ich auch beim nächsten Ironman 70.3 Bewerb, diesmal in Gdynia/Polen, als Siegerin aus dem Wettkampf hervorgehen.  Mit geringem Rückstand (ca 50 Sekunden) stieg ich als Dritte aus der kühlen Ostsee und konnte erneut auf der Radstrecke aufzeigen. Mit 6:36 min Vorsprung wechselte ich zum abschließenden Laufsplit. Aufgrund des…

Trumer Seecrossing & Trumer Triathlon

Ende Juli verlegte ich mein Training nach Obertrum, wo ich mit meiner Familie das Wochenende verbrachte. Am Freitag trat ich beim Trumer Seecrossing an. Dies führte über die Distanz von 3 km von Seeham nach Obertrum, und ich nutzte diesen Bewerb, um mich auf die längere Schwimmstrecke eines Ironman einzustimmen. Ich musste mich dabei nur Heidi Steinacher knapp geschlagen geben, die einst die…

Sieg beim Ironman 70.3 Jönköping/SWE (9.7.)

Für mich selbst unerwartet, dafür umso schöner, endete der Ironman 70.3 Jönköping: Ich siegte mit großem Vorsprung vor der amtierenden Europameisterin! Das Rennen begann mit dem Sprung in derart kaltes Gewässer, dass ich durch den Kälteschock nahezu in Atemnot geriet. Dennoch stieg ich in einem äußerst stark besetzten Rennen als Vierte (1 Minute Rückstand) aus dem Wasser. Auf der Radstrecke übernahm die Britin Kimberly Morrison die…

Sprint Finish Sieg beim IM 70.3 Pescara

Erfolgreich ging der Ironman 70.3 Italy (Pescara) am 18. Juni zu Ende. Doch wie es dazu kam, war an Spannung nicht zu überbieten!   Ausgerüstet mit neuem, großartigem Radmaterial vom Rad Fuchs, begleitet von meinem Trainer Andreas reiste ich nach Pescara. Der Renntag begann mit etwas unruhigem Meer. Ich kam auf Position 2 liegend aus dem Wasser und nahm sogleich den Radsplit…

2. Platz bei Ring Attacke in Spielberg

Eine Woche nach meinem Ironman 70.3  in St. Pölten kam ich der Einladung von Armin Assinger nach und startete bei einem Radrennen am Spielbergring. Nicht alle Tage hat man die Möglichkeit, mit dem Rad auf derselben Strecke unterwegs zu sein wie Formel 1 Autos. Nie zuvor habe ich mir je Gedanken darüber gemacht, dass der 4,3 km lange Rundkurs auch…

Ironman 70.3 St.Pölten: Saisonstart mit Platz 3

Nach meinen 2 Siegen (2013 & 2014), gefolgt von 2 Jahren verletzungsbedingtem Ausfall, konnte ich heuer wieder beim niederösterreichischen Heimrennen, dem Ironman 70.3 St.Pölten, an den Start gehen. Aufgrund anhaltender gesundheitlicher Probleme war dies lange fraglich, jedoch 3 Wochen vor dem Rennen fühlte ich mich plötzlich gesund und somit nahm ich das Rennen in Angriff. Das Wetter spielte leider bei der…

Victory beim Ironman 70.3 Lanzarote

Die Saison 2016 habe ich von Beginn an als „Wiedereinstieg“ mit Wettkämpfen gesehen, wobei ich natürlich immer auf ein tolles Ergebnis, unter der Berücksichtigung der überstandenen schwerwiegenden Verletzung, gehofft habe. Somit stand für mich fest, dass ich nach der Heim-Europameisterschaft noch ein Rennen bestreiten wüde wollen und entschied mich für den nähesten internationalen Wettkampf, den Halbironman auf Lanzarote. Das Rennen auf der Insel ist bekannt für…

3. Platz ETU Europameisterschaft Mitteldistanz

Als gebürtige Österreicherin ist es natürlich ein Highlight, wenn gerade im eigenen Land ein sportliches Großereignis der eigenen Sportart stattfindet. Nach dem verletzungsbedingten Ausfall der Triathlon Heim-Weltmeisterschaft im letzten Jahr war somit ein Start bei der Europameisterschaft ein kleines „Muss“. Mit dem Wissen, dass 2016 ein Aufbaujahr für mich ist (konnte erst im April wieder leicht ins Training einsteigen), war für mich klar,…